Gestern erhielt ich vom Arbeitsgericht Bonn eine Ladung zur Güteverhandlung und sofort anschließender Kammerverhandlung (kurios genug - üblicherweise wird der Kammertermin erst nach gescheiterter Güteverhandlung festgesetzt) auf den 22.02.

Ich wollte grad schon anrufen, um zu erfragen, warum ich am 18.03. eine Ladung zum Termin am 22.02. kriege, als ich sah, dass der 22.02.2013 (!) gemeint war!

So was passiert, wenn der beklagte ein ausländischer Staat bzw. dessen Botschaft ist.